wie sind umgezogen!!!!!!

www.musicasylum.de


REZENSIONZappa, Frank - Burnt Weeny Sandwich (1970)

Zappa, Frank - Burnt Weeny Sandwich (1970)

Ungelesener Beitrag#1von Rincewind » 29. Dez 2015 23:59

FZ war ja immer bekannt für merkwürdige Titel und Phrasen, dieser hier bezieht sich auf einen von ihm geliebten Snack.
Er bestand aus einem Hebrew National Hotdog zwischen zwei Brotscheiben mit Senf garniert.

Bei Burnt Weeny Sandwich handelt es sich um die erste Veröffentlichung nach der Auflösung der
Mothers aus dem Jahre 1970, welche aus einer Mischung aus Doo-Wop-Stücken, Live- und Studiomaterial, Klamauk und klassischen
Elementen.

Der Beitrag von Ian Underwood ist hier wirklich nicht zu unterschätzen. Im Gegensatz zum Gegenstück Weasels Ripped My Flesh, welches
ebenfalls aus unveröffentlichtem Material bestand, gibt es hier primär Studiomaterial. Wie üblich strukturierte FZ alles akrabisch und so
kommen auch hier die gewohnt vertrackten Rhythmen zum Einsatz.

Das Gitarrensolo auf "Theme From Burnt Weeny Sandwich" ist ein Outtake aus einer längeren Fassung von "Lonely Little Girl", welche im
Zuge der Sessions zu We're Only in It for the Money aufgenommen wurde. Zappa und Art Tripp fügten später noch einige Percussion-Elemente
hinzu.

"Valarie" war ursprünglich als B-Seite für die Single-Veröffentlichung von "My Guitar Wants To Kill Your Mama" gedacht, aber entweder hatte
FZ oder sein Label Reprise Records entschieden sich letztendlich dagegen und so kam der Song auf das Album.

"Igor's Boogie" ist wenig überraschend nach seinem Lieblings Komponisten Igor Stravinsky benannt.

Das Piano-Intro von "The Little House I Used To Live In" ist ebenfalls auf Yvar Mikhashoff's 4-CD-Set "Yvar Mikhashoff's Panorama Of American
Piano Music" zu hören.

Cover-Künstler Cal Schenkel hatte das Bild übrigens ursprünglich für den Avant-Jazzer Eric Dolphy entworfen, welcher leider 1964 schon mit
gerade einmal 36 Jahren in Berlin sterben musste, weil man bei ihm Diabetes übersehen hatte. Interessanterweise befindet sich auf dem
Nachfolger Weasels Ripped My Flesh auch ein Tribut an den von Zappa geschätzten Musiker.

Die LP beinhaltete ein dreifach gefaltetes Poster mit der Aufschrift "The Mothers Of Invention Sincerely Regret To Inform You welches bisher
nicht für die CD-Booklets oder andere Reissues reproduziert wurde. Bis 2012 enthielten die CD-Reissues auch einen ordentlichen Ton-Abfall zu
Beginn von "The Little House I Used to Live In" welcher auf der Orginal-LP nicht vertreten war.

Die beiden genannten Scheiben wurden auch gemeinsam als 2 Originals Of The Mothers Of Invention als DoLP veröffentlicht, wobei die beiden
Orginal-Cover als Innenseiten des Klappcovers verwendet wurden und die Front eine Pistole zeigt, welche Zahnpasta auf eine Zahnbürste schießt.

Bei dem Kritikern kam die Mischung durchaus gut an, da der Vorgänger Uncle Meat doch recht sperrig geraten war. Gerade der Jazz-Rock erlebte
ja zu dieser Zeit einen wahren Schub.
Gelegentlich wird aber auch von Platzhalteralben gesprochen, was ich nicht nachvollziehen kann, da sich die Nummern hier keineswegs verstecken
müssen.

Ich habe die Scheibe eine Zeit lang weniger beachtet, da ich zu der Zeit bereits viel Material angehäuft hatte und gerade das Material so zwischen
'67 und Anfang '72 teilweise recht schwierig ist. Das galt und gilt somit für Absolutely Free (1967), We're Only In It For The Money (1968), die
Spaß-Scheibe Cruising With Ruben And The Jets (1968), Uncle Meat (1969), die beiden genannten Alben von 1970, Chunga's Revenge (1970),
Fillmore East (1971), 200 Motels (1971) und Just Another Band From L.A. (1972). Natürlich höre ich inzwischen gerade Chunga's Revenge sehr
gern, aber durch die Menge, das Material und die Hammer-Jazz-Rock-Alben der Zeit fand und finde ich einfach andere Scheiben mit etwas weniger
Klamauk stärker.


Tracks

Alle Kompositionen außer Nr. 1 und 9 stammen von Frank Zappa.

1. "WPLJ" (The Four Deuces) 3:02
2. "Igor's Boogie, Phase One" 0:40
3. "Overture to a Holiday in Berlin" 1:29
4. "Theme from Burnt Weeny Sandwich" 4:35
5. "Igor's Boogie, Phase Two" 0:35
6. "Holiday in Berlin, Full Blown" 6:27
7. "Aybe Sea" 2:45
8. "The Little House I Used to Live in" 18:42
9. "Valarie" (Jackie and the Starlites) 3:14

Besetzung
Frank Zappa: Gitarre, Vocals
Lowell George: Gitarre, Vocals
Roy Estrada: Bass, Vocals
Don Preston: Keyboard, Minimoog
Ian Underwood: Keyboard, Klarinette, Klavier
Buzz Gardner: Trompete
Bunk Gardner: Holzblasinstrumente
Jim „Motorhead“ Sherwood: Saxophon, Vocals
Jimmy Carl Black: Schlagzeug, Trompete, Vocals
Art Tripp: Schlagzeug, Schlaginstrumente
Don Harris Violinensolo auf Little House I Used To Live In
Gabby Furggy (Janet Ferguson) singt "Dit-Dit-Doo-Way-Doo" auf WPLJ

Production
Producer: Frank Zappa
Engineer: Dick Kunc
Arranger: Frank Zappa
Design: John Williams
Cover art: Cal Schenkel
CD package design: Ferenc Dobronyl
CD art adaptation: Cal Schenkel[/size]

Bild
“He’d always felt he had a right to exist as a wizard in the same way that you couldn’t do proper maths without the number 0, which wasn’t a number at all but, if it went away, would leave a lot of larger numbers looking bloody stupid.” ― Terry Pratchett
Benutzeravatar
Rincewind
 
Beiträge: 143
Registriert: 12.2015
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 21x in 18 Posts
Geschlecht:

Zurück zu "REZENSIONEN"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron